Medizinprodukte und Medizintechnik
Übersetzungen aus Leidenschaft 

Nach der Automobilindustrie und dem Maschinenbau belegt die medizinisch/chemisch-pharmazeutische Industrie Platz drei der umsatzstärksten Industriezweige in Deutschland – eine Branche die überwiegend durch den Mittelstand geprägt ist. Deutschland belegt nach den USA und China Platz 3 als drittgrößter Medizintechnik-Hersteller weltweit (Stand: 2018). Die Nachfrage an Medizinprodukten und Medizintechnik steigt stetig, deshalb ist es für Unternehmen umso wichtiger, neu entwickelte Produkte auf dem internationalen Markt zu verkaufen. Zu den zukunftsträchtigen und wachsenden Zielmärkten für den Export der deutschen Medizintechnik zählen dabei der asiatische Markt sowie die Schwellenländer. Neben einer gut ausgefeilten Vermarktungsstrategie des Produkts ist dabei eine korrekte Übersetzung ebenso wichtig. 

Höhere Auflagen und neue Vorschriften stellen Unternehmen dabei vor immer neue und größere Herausforderungen: Durch die europaweite Einführung der neuen Medizinprodukteverordnung (MDR) sowie der In-vitro-Diagnostika Verordnung (IvDRsieht sich die europäische Medizinproduktebranche mit neuen regulatorischen Veränderungen konfrontiert. Am 26. Mai 2020 verlieren die MDD und AIMDD ihre Gültigkeit und die neue Verordnung wird verbindlich. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation hat die EU den Termin für die neue Medizinprodukteverordnung jedoch um ein Jahr verschoben. Von der neuen Verordnung sind ebenfalls die Übersetzungen bestehender Produkte betroffen. In einer schnelllebigen Branche wie der der Medizin ist es für Übersetzer ebenso wie für Unternehmen immer wichtig up to date zu sein, um mithalten und neue Standards einhalten zu könnenDiese Anforderungen haben wir ebenfalls an unsere Übersetzer: fachspezifisches Wissen und Interesse an Weiterbildung im Bereich der Medizin(technik) sind Kernkompetenzen, die ein medizinischer Fachübersetzer haben muss. Wir als Übersetzungsdienstleister beobachten ebenfalls die Medizintechnikbranche, um konkret auf die Bedürfnisse unserer Kunden reagieren zu können. 

Die Qualität der Übersetzung ist gerade im medizinischen Bereich enorm wichtig, da die Sicherheitsauflagen eingehalten und Termini korrekt verwendet werden müssen. Deshalb sollten Unternehmen auf spezialisierte Übersetzer und Übersetzungsdienstleister zurückgreifen, die mit Translation Memory Systemen arbeiten und über kundenspezifische Terminologie sowie das Wording des Unternehmens bestens Bescheid wissen oder sogar verfügen. Durch eine langfristige Zusammenarbeit werden somit die Übersetzungskosten gesenkt und es wird sichergestellt, dass Wording und Terminologie beachtet und eingehalten werden. Neben der Qualität spielt aber auch der Zeitfaktor eine große RolleEin neu entwickeltes Produkt ist zur Einführung auf dem Zielmarkt bereit. Jetzt fehlt noch die Übersetzung. Oftmals greifen Unternehmen dafür auf Niederlassungen im Zielland zurück. Das Problem ist in der Regel, dass die fachlich kompetenten Länderkollegen keine Linguisten sind und ohne Hilfe eines Übersetzungssystems arbeiten. Dadurch leidet die Qualität der ÜbersetzungDem Unternehmen kostet das Zeit und Geld, da die Übersetzung Korrektur- und Freigabeprozesse durchlaufen muss. 

Wir sind ein mittelständisch geprägtes Unternehmen und übersetzen seit über 70 Jahren medizintechnische Texte. Durch unsere Zertifizierung nach ISO 17100 erfüllen wir die nötigen Standards, um Sie bei Ihren Übersetzungen zu unterstützen. Gerne stehen wir Ihnen ebenfalls bei der Umsetzung der neuen MDR zur Seite.

Haben wir Interesse geweckt? 
Sprechen Sie uns einfach an, wenn Sie mehr erfahren möchten.

Christian Enssner
Tel. +49 (0)9721 7035-14
christian.enssner@enssner.de

EnssnerZeitgeist
Translations GmbH
D-97421 Schweinfurt